Was ziehe ich zum Boudoir Fotoshooting an? Heute: Pumps & High Heels

Was ziehe ich zum Boudoir Fotoshooting an? Heute: Pumps & High Heels

Gerade bei der Wahl der Schuhe für das Boudoir-Shooting gibt es immer wieder viele Fragen.

Welche Farben eignen sich? Müssen die Absätze besonders hoch sein? Kann ich auch Stiefel anziehen?

Daher möchte ich euch heute zu dem Thema ein paar Tipps geben und habe euch auch einige Schuhe-Modelle zusammen gestellt.

Ich persönlich bleibe bei Schuhen meiner ästhethischen Devise treu: Weniger ist mehr.

Im Alltag trage ich ausschließlich flache Schuhe, denn weder auf dem Weg zur Schule oder zur Kita noch beim Shooting haben sich High Heels bisher als praktisch erwiesen.

Es gibt aber Anlässe, da fühle ich mich in hohen Schuhen einfach besser angezogen.

Daher besitze ich ein paar klassische, schwarze Pumps, die fast zu jedem Outfit passen und dabei aufgrund einer Plateausohle beinah bequem sind 😉 .

Wenn ihr nun für euer Shooting überlegt, euch ein paar neue Schuhe zuzulegen, empfehle ich euch ebenso den Kauf eines Klassikers, den ihr auch noch nach dem Shooting für andere Anlässe nutzen könnt.

Natürlich kann man ein Shooting auch komplett barfuß machen und es werden dabei tolle und sinnliche Fotos entstehen. (siehe hier) Wenn ihr nicht der Typ für High Heels seid, dann solltet ihr euch beim Shooting nicht verkleiden.

Aber wenn ihr euch dafür entscheidet, Schuhe beim Shooting zu tragen, dann sollten es auch die richtigen sein!

Meine Tipps für die Schuhauswahl

Deswegen kommen hier nun ein paar Tipps bei der Auswahl von Schuhen für euer Shooting:

  • Lieber dünne Absätze wählen, Blockabsätze machen eine wuchtige Beinform.
  • Prinzipiell gilt: Umso höher der Absatz, um so länger wirkt das Bein. Allerdings solltet ihr schon noch wackelfrei stehen können.
  • Natürlich könnt ihr auch Stiefel tragen, aber dann sollte das restliche Outfit dazu passen (z.b. eine Lederjacke und ein Slip)
  • Wenn ihr Strümpfe tragen wollt (also Feinstrümpfe, keine Socken 😉 ), dann sind High Heels aus meiner Sicht ein Muss.
  • Die Farbe der Schuhe sollte zu eurer Wäsche passen. Der Klassiker ist herbei defintiv der schwarze Pumps.
  • Nudefarbene Schuhe (früher hieß das mal „beige„, was natürlich nicht ganz so verlockend klingt) strecken optisch das Bein.

Eher NICHT eignen sich: offene Sandalen, zu kleine oder zu große Schuhe.