Von Schönheit, Glück und beschriebenen Seiten

Eine alte Weisheit besagt „Wahre Schönheit kommt von Innen.“

Aus meiner bescheidenen Lebenserfahrung heraus würde ich diesen Satz unterschreiben, ihn jedoch einfach noch etwas umformulieren:

Das wahre Glück wächst allein in Dir und dieses Glück strahlst du nach außen.

Klingt halt nur nicht mehr ganz so schmissig.

Der Kern der Aussage bleibt jedoch gleich. Und auch wenn jeder von uns weiß, das „Schönheit“ ein nicht greifbares Prädikat ist, verdrängen wir dieses Wissen gern und halten uns bei der Suche nach äußeren Idealen mit Oberflächlichkeiten auf.

Doch alle tollen Klamotten, straffen Bäuche und glänzenden Haare helfen nichts, wenn man trotzdem ganz tief in sich drin mit sich und seinem Leben unzufrieden ist.

Daher gibt es heute mal statt eines Kleidungstipps ein paar Buchempfehlungen von mir. Denn Bücher bereichern nachhaltig, sie berühren unsere Seele und schenken uns Momente der Auszeit und Inspiration.

Und der schöne Nebeneffekt: Es sieht gleich viel besser aus, wenn ihr in der Bahn ein Buch in der Hand haltet anstatt eines Smartphones 😉

Hier nun also meine 5 Buchempfehlungen für den Sommer 2016

  1. „Henry, June & Ich“ von Anaïs Nin – Ein Tagebuch, welches sensibel, erotisch und sinnlich eine ungewöhnliche Beziehung zwischen 3 Menschen beschreibt- und somit gleichzeitig Einblick in das Leben zweier besonderer Schriftsteller des 20.Jahrhunderts gibt.
  2. „Der Alte Mann und das Meer“  von Ernest Hemingway – Ein absoluter Klassiker, der im typischer klarer Hemingway Manier vom Leben erzählt, vom Durchhalten, Scheitern, Weitermachen.
  3. „Die Bibel nach Biff“ von Christopher Moore – Wer schon immer mal wissen wollte, was Jesus nach seiner Geburt und vor seiner Taufe erlebt hat, dem sei dieses Buch wärmstens zu empfehlen. Hinweis zum Lesen in der Bahn: Dieses Buch erzeugt spontane Lachanfälle!
  4. „Homo Faber“ von Max Frisch – Dieses Buch zusammenzufassen ist nicht gerade einfach,viel zu vielschichtig ist es dafür. Es zählt auf jeden Fall zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und birgt bei jedem Lesen neue Perspektiven. Ein Buch fürs Leben.
  5. „Sommerstück“ von Christa Wolf – Mecklenburg Vorpommern, Ende der 70er Jahre. Diese Geschichte erzählt vom gesellschaftlichen Rückzug, von Städtern auf dem Land,von Freundschaft, Liebe, vom älter werden. Poetisch und glasklar.

Ich könnte diese Liste noch ewig weiterführen. Wer sich einmal mit mir mal über Literatur und innere Schönheit unterhalten möchte, schreibt einfach an kontakt@libertina-fotografie.de.

Jetzt muss ich aber lesen gehen…. 😉